günstige Busreisen mit dem Reiseziel Belgien. Obwohl Belgien das dichteste Eisenbahnnetz der Welt hat, lohnt es sich, das kleine Königtum zwischen Nordsee und Ardennen auch mit dem Bus zu erkunden. Dichtgedrängt auf kleinen 30528 qkm findet man praktisch an jeder Haltestelle historische, kulturelle oder politische Sehenswürdigkeiten. Den Glanz und Reichtum der Blütezeit Flanderns im späten Mittelalter kann man noch heute in Städten wie Gent, Antwerpen oder Brügge bewundern hier buchen Sie günstig online.

preiswerte Busreisen nach Belgien finden Sie hier.

Reiseführer Belgien von Flandern bis Waterloo Obwohl Belgien das dichteste Eisenbahnnetz der Welt hat, lohnt es sich, das kleine Königtum zwischen Nordsee und Ardennen auch mit dem Bus zu erkunden. Dichtgedrängt auf kleinen 30528 qkm findet man praktisch an jeder Haltestelle historische, kulturelle oder politische Sehenswürdigkeiten. Den Glanz und Reichtum der Blütezeit Flanderns im späten Mittelalter kann man noch heute in Städten wie Gent, Antwerpen oder Brügge bewundern. Den Ort, wo Napoleon 1815 sein “Waterloo” erlebte, findet man nur wenige Kilometer südlich von Brüssel. Wer die Nordsee liebt, sollte Oostende besuchen und selbst Bergliebhaber kommen in den Ardennen auf ihre Kosten. Nicht zuletzt bietet Belgien auch Politik-Interessierten in der Hauptstadt Brüssel genügend Gelegenheiten, kritische Blicke auf die Arbeit von NATO- und EU-Vertretern zu werfen.
Reiseführer Brüssel – Sitz wichtiger Institutionen Geschichtlich gesehen war Belgien ein heißbegehrtes Pflaster, das sich Habsburger, Spanier und Franzosen ständig gegenseitig streitig gemacht haben. Und wie erging es dabei den eigentlichen Belgiern: sie blieben unbeugsam und errichteten als symbolischen Ausdruck dafür 1619 Manneken Pis, das Wahrzeichen der Belgischen Hauptstadt.
Der (Haupt)-Sitz wichtiger internationaler Institutionen wie der EU und NATO hat auch kulturell und städtebaulich einiges zu bieten. Auf jeden Fall sollte man die weltberühmte St.-Michaels-Kathedrale und den Grand-Place in der Innenstadt besuchen. Auch das Palais du Roi, die Kirche Notre Dame du Sablon, ein Meisterstück des gotischen Baustils oder Ilot Sacré, ein Irrgarten aus winzigen hübschen Gassen, muss man gesehen haben. Kunstliebhaber wissen in der knapp 1-Mio-Einwohner-Metropole wahrscheinlich gar nicht, welches der unzähligen Museen sie zuerst besuchen sollen. Empfehlenswert sind auf alle Fälle das Musée d´Art Moderne und das Musée d´Art Ancien, mit einer Rubens-Sammlung. Wer die belgische Familie nicht nur in Boulevardblättern bewundern möchte, der kann zum Stadtschloß in Laeken fahren: vielleicht gewährt König Albert II ja eine Audienz. Und etwas weiter gefahren, etwa 18 km südlich von Brüssel, landet man auf dem historischen Platz Waterloo, wo Napoleon 1815 seine entscheidende Niederlage erlitt.  Quelle:Buswelt.de

 

 

Beispiel Belgien Reise Angebote:
Erleben Sie Brüssel, die Hauptstadt Europas, reich an Geschichte, Andenken und weltberühmten Museen. Bestaunen Sie das im neuen Glanz erstrahlende Atomium und schlendern Sie über die imposante Grand’ Place. Wunderschöne Gildehäuser, das Rathaus und das Königshaus machen den Platz zu einem der schönsten der Welt. Für Kurzweil sorgen zahlreiche Geschäfte, Cafés, Restaurants und Konfiserien in den engen Straßen des Stadtzentrums. Aber unser Nachbarland hat noch viel mehr zu bieten: Die Kunststadt Brügge lockt den Gast mit malerischen Gassen und verträumten Kanälen.
Samstag: Morgens reisen Sie im modernen Reisebus nach Brüssel. Bei Ankunft findet die Stadtrundfahrt statt – sehen Sie den Marktplatz mit wunderschönen, alten Zunfthäusern, Rathaus, Maison du Roi, Manneken Pis, Schloss, Justizpalast, Börse, das 2006 wieder neu eröffnete Atomium und vieles mehr. Sie werden begeistert sein! Anschließend checken Sie in das 5 Sterne Sheraton Brussels Hotel & Towers ein. Danach steht Ihnen die Zeit für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Wie wäre es z.B. mit einem Einkaufsbummel im wunderschönen Zentrum von Brüssel? Oder lassen Sie sich in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants verwöhnen.
Sonntag: Nach dem Frühstück fahren wir nach Brügge. Dieses mittelalterliche Städtchen mit seinen historischen Bauwerken, herrlichen Kirchen, verträumten Kanälen und malerischen Gassen wird Sie verzaubern, denn hier ist die Zeit quasi stehen geblieben. Nachmittags geht es nach Gent, wo wir die geschichtsträchtige Altstadt und den weltberühmten Genter Altar von Jan van Eyck in der St. Bavo-Kathedrale besichtigen können. Heimreise. Rückkunft abends.
oder
Lüttich, Namur und Belgische Ardennen
Entdecken Sie das zauberhafte Lüttich, genießen Sie eine unterirdische Bootsfahrt auf der Lesse, die Zitadelle von Namur und die prachtvollen Wasser-gärten von Chateau d’Annevoie und die Grotten von Han sur Lesse. Ausgangsorte – Lüttich 1. Tag: Abfahrt morgens über die Autobahn Köln – Aachen nach Lüttich, wo Sie ein kundiger Stadtführer erwartet. Erleben Sie die romantischen Gässchen der 1000-jährigen Stadt mit den schönen Innenhöfen, das alte Viertel „Outre Meuse“ und den prinzbischöflichen Palast. Weiterfahrt zum Hotel Holiday Inn, Hoteleinweisung, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Große Ardennenrundfahrt mit Namur – Wassergärten -Chateau d‘Annevoie - Grotten Han sur Lesse 2. Tag: Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet geht es zunächst durch die wunderbare Landschaft der Ardennen nach Namur. Hoch oben auf der Zitadelle, über dem Zusammenfluß von Samber und Maas, genießen Sie einen herrlichen Rundblick über die Stadt. Wir fahren am Ufer der Maas weiter bis zu den Wassergärten von Chateau d’Annevoie, besichtigen Sie die vielleicht schönste Gartenanlage der Welt, geschaffen von Charles-Alexis de Montpellier. Weiterfahrt nach Han sur Lesse. Am Abgrund von Belvaux stürzt der Fluß in eine Hügelöffnung und kommt erst nach etwa 1000 m in einer der imposanten Hallen der Grotte von Han sur Lesse zum Vorschein. Vom Zentrum fährt eine alte Straßenbahn Sie bis zum Eingang der Grotten. Ein Führer begleitet Sie durch die 3 km langen Gänge und Säle mit riesigen Stalagmiten. Ein Ton- und Lichtschauspiel bringt die Wunder richtig zur Geltung. Das Ende dieses Abenteuers ist die Bootsfahrt zum Ausgang der Grotten auf dem unterirdischen Flußlauf der Lesse. Rückfahrt nach Lüttich.
Lüttich – Flohmarkt „Batte“ – Monschau - Heimreise 3. Tag: Genießen Sie noch einmal das Frühstücksbuffet, Gepäckverladung und danach geht es auf die „Batte“, den Floh- und Wochenmarkt. Antiquitäten, Trödel, lebendige Hühner und Ziegen, Pflanzen und Küchengeschirr – alles ist am Sonntagmorgen am Maasufer in Lüttich zu haben. Gegen Mittag verlassen wir die „Batte“ und fahren in die Eifel, in das zauberhafte Städtchen Monschau. Zeit in -Monschau zur freien Verfügung, erleben Sie die kleinen Gäßchen und die schönen Fachwerkhäuser. Am Nachmittag beginnt die Heimreise, Ankunft abends im Ruhrgebiet.

preiswerte Busreisen nach Belgien finden Sie hier.